burn it down...

Es ist ein Treppenwitz der Geschichte, dass über Generationen Freiheiten und ein humanes System im Westen erkämpft wurde, damit es nun von den brutalsten und primitivsten Barbaren gegen uns benutzt wird…


es geht doch darum,dass die mühsamst errungenen
fortschritte seit der aufklärung, nicht
einem pseudotoleranten beschwichtigungsverhalten,
gegenüber einer totalitären ideologie (islam)
oder früher auch (nazismus) geopfert werden.



Was bitte ist Multikulti?
Wenn mir “Multikulti” gezeigt wird, sehe ich nur Kopftücher, Döner und Bärte.
Also das ist weder Multi, noch Kulti.
Resultiert dieser Fantasiebegriff wohl doch eher aus der mangelnden Bildung seiner Protagonisten?


Die EU weisst nicht mehr wie sie sich noch mehr verschulden soll.
Die Politik wird böswillig gegen die eigenen Interessen geführt, Armut wird mit Absicht herbeigeführt.
Ein erbärmlicher haufen korrupte Grossverdiener die den Wohlstand Nordwesteuropas auf dem Altar ihrer Inkompetenz opfert.
Und der Wähler schaut zu...


Komisch, dass eine Minderheit mit Migrationshintergrund die Mehrheit der Intensivtäter stellt. Wie wäre es mit konsequenter Ausweisung? Zählt der Schutz der Integrierten und Deutschen nichts in unserem Land?



Ein Land welches primär bildungsferne Migranten aufnimmt, deren Kultur auch noch direkt der unseren antagonistisch gegenübersteht, ist sehr verblödet.


Die Geschichte ist auch wieder nur ein kleines Salszkörnchen in der Suppe die unsere LinksGrünen Verbrecher uns eingebrockt haben...


Nur gut das er sich nicht gewehrt hat. Sonst wäre die volle Staatsgewalt wegen “Notwehrüberschreitung” aber sowas von aktiv geworden...


Es ist traurig aber im Islam gibt es offenbar eine ausgeprägte Kultur des Lügens. Gegenüber so genannten Ungläubigen wird das lügen ja sogar im Koran gerechtfertigt. Muslime sind wirklich die erbärmlichstern aller Geschöpfe.


Eine zu enge Verwandschaft zwischen Mutter und Vater kann bei einigen Nachkommen auch mal geistige Defekte hervor rufen.


Ich finde auch, daß wir uns langsam gegen die ständig abgehaltenen Reichsparteitage und Fackelumzüge wehren sollten. Die machen uns noch unsere schöne Demokratie kaputt. *kopfschüttel*


„wir sind tolerant und geben Geld auf die Hand“
das deutsche Sozialsystem ermöglicht gerade den niedrig Qualifizierten die stärkste Vermehrung…


Dumm ist der, der die Meinungen anderer für dumm hält. Saudum ist der, der auf die Meinungen anderer auch noch beleidigend reagiert.
Linkspopulisten…Mittepopulisten…Wahlstimmenschleimer…Verdrängungspopulisten…



Tolerant in den Untergang...

Aufgrund jahrzehntelanger medialer Gehirnwäche sind die Bürger mittlerweile sogar tolerant gegenüber der zugewanderter Intoleranz. Und wenn jemand auf die zugewanderte Intloleranz hinweist, dann ist auf einmal Schluß mit der Toleranz der, dann wird in totalitärer Manier die Überbringer der schlechten Nachricht gnadenlos gesellschaftlich und wirtschaftlich fertiggemacht...


Fahrlässigkeit und Schwachsinn ist fester Bestandteil dieser Bereichererkultur...


Am meisten ärgert mich der Gedanke, daß diejenigen, die in der Scheune an den Balken und Stützen sägen und nach deren Einsturz sagen: “Das haben wir nicht gewollt.”...

Wildheitsprivileg für sich reklamiert habn...im Treibhaus...

Gadhafi sagte: “Wenn ihr soviele Orientle reinlasst, braucht ihr bald eine Militärdiktatur.”

Ich kenne kein islamisches Land, das tolerant ist. Toleranz predigt der Islam immer nur dort, wo er in der Minderheit ist.”

„Die Bundesrepublik hat kein Ausländerproblem, sie hat ein Türkenproblem. Diese muslimische Diaspora ist im Prinzip nicht integrierbar.“


Es ist also erlaubt zu sagen, dass die ernsten Probleme der Muslime durch Armut, die Medien, die Polizei, die Politiker oder allgemein die Österreicher verursacht würden. Was man aber definitiv nicht darf, ist erstens den kulturellen Hintergrund der Migranten zu Diskussion zu stellen und zweitens auf die Eigenverantwortung der Migranten für ihre Integration zu verweisen...


Für den islamischen Terror weltweit ist nicht im wesentlichen Israel, USA oder EU verantwortlich, sondern das komplette Versagen der muslime weltweit im Bereich Wissenschaft, Technik, Militär und Wirtschaft, und, da der Erfolg der “Ungläubigen” eben doch als Maß der Dinge angesehen wird, wird auch die westliche Ideologie (Freiheit, Bürgerrechte usw.) und Religion als überlegen wahrgenommen. Den Muslimen bleibt mangels Konkurrenzfähigkeit nur das Träumen von Gewalt und Unterwerfung, um sich selbst achten zu können...

man unterwandert, indem man mit den wölfen heult um sie bei gelegenheit “überzeugt”, dass die welt doch so böse ist und der islam die rettung der menschheit im augenschein hat.


Frankreich denen die es respetieren...Sarkosy


Es ist nicht einzusehen warum hier Moscheen gebaut werden dürfen, wenn in Agypten jemand per Fatwa zum Tode verurteilt wird weil er zum Christentum konvertiert...


Irgendwann werden Historiker auf die fünfzig Jahre zwischen 1970 und 2020 zurückblicken und auf den Spruch “Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert” zurückgreifen.

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint!

Orientalische Lebensfreude nennt der Gutmensch das, Gefährdung und Belästigung Unbeteiligter nennt es der verständige Bürger...


Es gibt eine Parallele zu den Dreissiger Jahren: Hohe Offiziere und Politiker hatten zu Nazideutschland Sympathien, manchmal offen. Im “Volk” gabs das nicht. Heute ist das wieder genau so, einfach analog...


Achtundsechzig kämpft gegen wirklich alles, was den großen globalen Playern im Wege steht: die Nation, der Wertefundus der christlichen Kirchen, die Familie. Übrig bleiben entwurzelte gefügige Arbeits- und Konsumbienen, die mit billiger Pornographie und Propaganda getröstet werden.


Ein Schritt mehr gen Abgrund….Nicht das wir freiwillig springen, es ist nur so das eine Meute von Bewaffneten Gutmenschen und Linken hinter uns steht und dafür sorgt, das wir - dieses Land - springen….


Multikulti ist hart und grausam,eine Wolfsgesellschaft. “Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Modernisierungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer, sie hat die Tendenz, in eine Vielzahl von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen.” Cohn-Bendit, Daniel


Bischof Mixa sagte vor längerer Zeit: “Das Problem ist nicht die Stärke des Islams, sondern die Schwäche des Christentums.”


Die Masseneinwanderung mit ihren Problemen, wird als eine Art Pestizid zur Vernichtung nationaler Bestrebungen, von den linken Europaweit nur zu gerne in Kauf genommen. So gesehen haben die Verbrechen Hitlers Auswirkungen auf die europäische Einwanderungspolitik der Gegenwart.


Bischof Mixa sagte vor längerer Zeit: “Das Problem ist nicht die Stärke des Islams, sondern die Schwäche des Christentums.”


Wir müssen nur viel mehr bereit sein, den kaputten Laden dann zu übernehmen und diesmal dafür sorgen das die Neolinken unsere Kinder nicht wieder voll labern!

Es sind doch gerade die Kinder, Enkel, Neffen, Nichten der Nazitäter dem wir Deutsche das sich abzeichnende Desaster zu verdanken haben. Diese Typen bestrafen uns für die Taten ihrer buckligen Nazi-Verwandschaft!


Nein, die einzig richtige Schlussfolgerung aus dem Zweiten Weltkrieg muss lauten: „Nie wieder Toleranz gegenüber Intoleranz!“

Wenn unsere sog. “Qaulitaetsmedien” MAL investigativ taetig wuerden, wuerden sie mit SICHERHEIT feststellen, dass der einn oder andre Politiker auch mit arabischen Öl-Millionen gekauft wurde…


Integrationsbeauftragte und andere Parasiten der moslemischen Massenzuwanderung weisen gerne darauf hin, dass in unseren Großstädten bereits 50% und mehr der Schulkinder Muslime sind. Damit erklären sie die Wichtigkeit ihrer Person und ermahnen uns, dass ihre Schützlinge einmal jene Erwachsene sein werden, denen die Zukunft Deutschlands gehört...

Islam bedeutet insofern “Frieden”, als jemand in Resignation vor dem totalitären Anspruch des Islams seinen inneren “Frieden” gefunden hat — also dass er seinen Willen zur individuellen Freiheit, zum eigenständigen Denken sowie zum eigenverantwortlichen Entscheiden aufgegeben hat...


Gerechtigkeit ist ein Konzept, das jeder gut findet, und von dem niemand weiß, was das Gegenüber damit meint...


Wenn die eigene gutmenschliche Existenz nicht auf dem Spiel steht, kann man gut anderen Moral predigen...

Manche Länder importieren indische IT Fachleute. Westeuropa nicht; wir nehmen Kriminelle und Analpahbeten, gerne auch in Clans, auf. Rom ist nicht allein an seinen schwachen Kaisern untergegangen; es war auch die Lethargie der römischen Bürger...


Das muß der Bürger eben aushalten. Die Rot/Grünen ertragen so etwas ja auch ohne mit der Wimper zu zucken...


Es gab in diesem Land noch nie soviel Sozialarbeiter, Pädagogen und noch nie war die Gesellschaft so verkommen...

“Das Einzige, was den Triumph des Bösen fördert, sind gute Menschen, die nicht handeln” (Elizabeth II, britische Königin).

Das ganze ist eh ein Teil des Masterplanes der islamischen Übernahmeambitionen - wer das bis heute nicht kapiert hat wird es wohl nie kapieren.

Ich begrüße das ausdrücklich. Erst wenn es schlimmer geworden ist, kann es mal besser werden...

Viele Wenig ergeben auch ein Viel...

Sie vergessen eins der Islamist liebt den Verrat...hasst aber den Verräter...

Überall das gleiche Bild: Die Einheimischen werden als Nazis hingestellt, weil sie sich gegen Gewalt von Extremisten aussprechen - da steckt System dahinter!!!

Eine Krähe wäscht die andere. Alte Volksweisheit...

Wann werden diese herumlungernden Muselhorden nach Hause geschickt und die linke Einwanderungsindustrie sinnvoller Arbeit zugeführt?

Gerechtigkeit ist ein Konzept, das jeder gut findet, und von dem niemand weiß, was das Gegenüber damit meint...

Wenn die eigene gutmenschliche Existenz nicht auf dem Spiel steht, kann man gut anderen Moral predigen...

17.8.09 19:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen