Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


Wenn die Anschuldigungen gegenüber der Polizei wahr sind, könnte man vermuten, dass auch die Ordnungskräfte aus niederen Gründen handeln, während sie versuchen "Gesetze" zu vollziehen. Gewalt ist mit nichts zu rechtfertigen, auch wenn man dies als Reaktion auf so etwas rechtfertigt. Allerdings kann ich verstehen, dass Muslime in v.a. westlichen "aufgeklärten" Ländern oft gereizt, proviert und nicht akzeptiert fühlen. Irritierend stelle ich fest, dass Freiheiten, für die manche "ja so lange gekämpft" hätten, mit Füssen getreten werden, wenn es nicht um die eigene geht. Ein so "aufgeklärtes" Land wie Frankreich beschließt ein Gesetz gegen die Freiheit einer Gruppe, aufgrund der Vermutung der Unterdrückung der Frau, mit der Begründung der Identifikation. Es ist verstörend zu beobachten, dass Europa in seiner Werteordnung immer mehr andere Lebensentwürfe ausgrenzt, diese markiert und gesellschaftlich brandmarkt. Ich kann nur sagen: wehret den Anfängen.

„Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

( -/- ) 21.7.13 10:15

Das Grab im Busento

Nächtlich am Busento lispeln, bei Cosenza, dumpfe Lieder;
aus den Wassern schallt es Antwort und in Wirbeln klingt es wieder!


Und den Fluss hinauf, hinunter ziehn die Schatten tapfrer Goten,
die den Alarich beweinen, ihres Volkes besten Toten.


Allzufrüh und fern der Heimat mussten sie ihn hier begraben,
während noch die Jugendlocken seine Schultern blond umgaben.


Und am Ufer des Busento reihten sie sich um die Wette,
um die Strömung abzuleiten, gruben sie ein frisches Bette.


In der wogenleeren Höhlung wühlten sie empor die Erde,
senkten tief hinein den Leichnam, mit der Rüstung, auf dem Pferde.


Deckten dann mit Erde wieder ihn und seine stolze Habe,
dass die hohen Stromgewächse wüchsen aus dem Heldengrabe.


Abgelenkt zum zweiten Male, ward der Fluss herbeigezogen:
mächtig in sein altes Bette schäumten die Busentowogen.


Und es sang ein Chor von Männern: "Schlaf in Deinen Heldenehren!
Keines Römers schnöde Habsucht soll Dir je Dein Grab versehren!"


Sangen's und die Lobgesänge tönten fort im Gotenheere;
wälze sie, Busentowelle, wälze sie von Meer zu Meere.

werwolf ( -/- ) 20.7.13 23:08

sehr gut.
go!

xyz (Email ) 19.10.10 00:43

....ein wirklich gutes stück blog haste(wer auch immer) angeschmissen...WIR WERDEN IMMER MEHR!!!

grüsse


tara/gp

taranis/cornunnos (Email / Website ) 3.10.09 17:59

hallo...helmut?..ist das dein blog, bruder....wenn ja gib mir'n wink...du schandmaul;-)

lg us zh

pad

http://die-gruene-pest.com/forum.php

taranis/cornunnos (Email / Website ) 3.10.09 17:47